zurück

Übersicht

VR-Bank Memmingen, Maximilianstr., Bauleitung, Zusammenarbeit mit PGM Architekten Mainz

Nach ca. einem Jahr Bauzeit strahlt der Hauptsitz der VR-Bank Memmingen eG in neuem Glanz. Das Gebäude
wurde nach Entwurf und Planung der PGM-Architekten aus Mainz grundlegend saniert. Die Bauleitung der Sanierungsmaßnahmen
wurde von börner + graf architekten ausgeführt. Ziel der Maßnahme war es, den Service-, Beratungs- und Selbstbedienungsbereich
modernen Anforderungen anzupassen und für Kunden ein zeitgerechtes Umfeld zu schaffen.
Das vorhandene Raumangebot wird nun durch eine "Haus-in-Haus-Lösung" effektiver genutzt. Es wurden weitere Diskretionsbereiche
und Beratungsbüros integriert. Die funktionale Gestaltung und ein optimaler Tageslichteinfall bieten eine angenehme
Arbeitsatmosphäre für Service und Beratung.

 

Die hellen Selbstbedienungsbereiche in der Maximilianstraße und in der Kuttelgasse wurden mit modernster
Technik ausgestattet und können aufgrund ihrer Größe bei Bedarf problemlos weitere SB-Geräte aufnehmen.
Im Zuge dieser Modernisierung wurde das Gebäude energetisch von Grund auf saniert. Ziel dabei war die Senkung des Primärenergiebedarfs, 
eine Reduzierung der C02 Emission und damit auch eine deutliche Senkung der Energiekosten. Der reduzierte Energiebedarf wird 
zum größten Teil durch eine neu auf dem Dach installierte Fotovoltaikanlage gedeckt. Der hier gewonnene Strom speist sowohl
die Wärmepumpe 
der Heizanlage und deckt zudem teilweise den allgemeinen Strombedarf.


Bestandteil der Sanierung waren der Austausch der Fenster, eine Wärmedämmung durch ein Wärmeverbundsystem
der Gebäudeaußenhülle, die Neubedachung der Schalterhalle mit Dämmung und Lichtscheds für Tageslicht im Service- und Beratungsbereich sowie
eine moderne Heizungs- und Lüftungstechnik mit Wärmepumpetor 
den renovierten Bereich. Im Sommerbetrieb übernimmt diese Technik
Kühlfunktionen einzelner 
Räume.


Seite Drucken