zurück

Übersicht

Bürgerheim – Bürgerstift Memmingen, Sanierung eines Seniorenheims

Neben Unterhaltsmaßnahmen waren beim Bürgerstift in Memmingen Sanierungsarbeiten notwendig geworden,
um den geordneten Betrieb als Alten- und Pflegeheim aufrecht zu erhalten. Maßnahmen, wie die
Sanierung der Küchenentlüftung und des gesamten Küchenbereiches, der Aufzugsan lagen, der Flurbereiche
und der Nasszellen der einzelnen Heimplätze waren auszuführen. Die Pflegebäder mussten komplett neu
ausgestattet und eine neue Rufanlage eingebaut werden.

 

Mit viel Liebe zum Detail ist jeder Flur, jede noch so kleine Ecke, in der auch der eine oder andere Stuhl zum
Ausruhen und Verweilen einlädt, ausgestattet. Im Neubau aus viel Stahl und Glas, der beide Pflegebereiche
miteinander verbindet, findet vor allem ein Atrium großen Anklang. Darüber entstanden weitere lichte Aufenthaltsräume
und ein Schwesternzimmer. Neben der Renovierung der schönen Kapelle verwandelte sich auch
die Eingangshalle des Bürgerstifts in ein schmuckes Foyer. Der angrenzende äußere Eingangsbereich wurde
ebenfalls erneuert. Während all der Umbaumaßnahmen wurden die Senioren über die neu erbaute Glasbrücke
im ersten Obergeschoss, die Stift und Heim verbindet, kurzfristig in das Bürgerheim ausquartiert- eine
für alle 
Beteiligten komfortable Lösung.

 

Durch umfassende Renovierungsarbeiten konnte im Bürgerheim eine spezielle Wohnform mit abgestimmten
Pflege- und Betreuungsangeboten für Menschen mit Demenz geschaffen werden. Neben Bewegung, Aktivität
und Reiz-Stimulation erfahren die Bewohner hier auch -dank eines farbliehen Leitsystems- viel Unterstützung
sowie Schutz, Toleranz und Geborgenheit. Es wurden Aufzüge eingebaut, Aufenthaltsräume
geschaffen und der komplette Komplex mit allen Sicherheitsvorkehrungen ausgerüstet.
Besonders geglückt sind - sowohl im Bürgerstift als auch im Bürgerheim - die Innenhöfe und Gärten, die mit
Wasserspielen und vielen Blumen und Begrünungen ein geradezu paradiesisches Flair zaubern.


Seite Drucken